Woran erkennt man, dass schon wieder 30 Jahre vorüber sind? Die Kirche des Heimatdorfes wird renoviert. Das Bauwerk mit dem schaurigen Namen (St. Johannes Enthauptung) und dem Zwiebelturm ist ab November nicht nur schöner, sondern richtet sich auf neue Zeiten ein – es werden weniger Bänke benötigt. Bis dahin ist der sakrale Bau noch eine schnöde Baustelle und manches Detail darin wirkt so weltlich wie nie.

 

# # # #

16. September 2017